MARIENBURG
8,8 /10

Bewertung auf Grund von 23 Bewertungen

Meinung hinzufügen

Nützliche Informationen

Fernruf:

(55) 647 0 800

Öffnungszeiten:

  • Montag 9:00-19:00
  • Dienstag 9:00-19:00
  • Mittwoch 9:00-19:00
Mehr sehen

Ticketspreise

  • normalny: 30.00 - trasa zielona
  • ulgowy: 20.00 - trasa zielona
  • rodzinny (2+2): 90.00 - trasa zielona
Mehr sehen
Jetzt: geöffnet

Bewertungen (23)

8.8 Sehr gut
Meinung hinzufügen
  • 2
    Marek
    2021-05-31 18:33:06

    Skandal w poniedziałki niby darmowym należy zapłacić 10 zł za audio wszystkie pomieszczenia są zamknięte . Wiec kto biedny mało zobaczy !!M

  • Zamek jest przepiękny.

  • piekny

  • Rewelacja!

  • Robi wrażenie.

Die Bewertung8.8

Meinung hinzufügen

Opis obiektu

MARIENBURG IN MALBORK - ein Meisterwerk der Defensiven - und Wohnarchitektur des späten Mittelalters. Die größte gotische Burganlage in der Welt - mit einer Fläche von ca. 21 Hektar und einer Gesamtleistung von Gebäuden von mehr als einem Viertel Million Kubikmeter - gilt als die größte Backsteingebäude von Menschenhand je gebaut. Die Marienburg wurde in Stufen von Anfang der 70er Jahren des 13. Jahrhunderts gebaut. Mit der Zeit wurde sie das wichtigste Element in dem Ordensritter-Festungsystem in Preußen.  Zunächst (seit 1280) diente die Marienburg als ein der Komtur-Schlösser. Im Jahre 1309 wurde sie zum Sitz der Hochmeister des Ordens. Durch den intensiven Ausbau im 14. Jahrhundert erhielt die Burg eine dreifache Form mit Verteidigungsfunktion, wo man deutlich das Hochschloss ( der Kloster), das Mittelschloss (der Sitz des Hochmeisters und des Komturs, das administrative und politische Zentrum des Ordenritterstaates) und die Vorburg (eine umfangreiche, wirtschaftliche Basis) unterscheiden kann.  Als Hauptstadt des Staates des Ordens der Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem entwickelte sich das Schloss zu einem wichtigen diplomatischen, militärischen, wirtschaftlichen und religiösen Zentrum. Bis zur ersten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts war Malbork auf dem ganzen Kontinent berühmt als eine der zwei größten Basen der Kreuzzüge nach Litauen und Samogitien, sowie ein Ort der spektakulären Spiele, Feste und Turniere, die die Ritter aus vielen europäischen Ländern nach Preußen angezogen hat. 1410 - nach der Niederlage des Deutschenritterordens bei Grunwald - rettete die von polnisch-litauischen Truppen unbezwingbare Festung am Nogat den Fortbestand des Ordens. Die Vertiefung der politischen und wirtschaftlichen Krise des Ordensstaats führte zu einer Revolte der Untertanen (1454) und die zum Anschluss des Ordensstaates zu der Polnischen Krone. Im Jahre 1457 überging Malbork unter die Herrschaft des Königs Kasimir IV Andreas. Seitdem über mehr als drei Jahrhunderten erfüllte die Festung die Rolle der temporären Residenz der polnischen Könige, Militärbasis in Preußen und des Sitzes der Gouverneure, die die Verwaltungsbehörde, Militär, Polizei und Justiz gehalten haben. Infolge der ersten Teilung Polens (1772) befanden sich die nördliche Gebiete der Polnischen Republik, und mit ihnen die Festung am Nogat in den Grenzen von Preußen. Unter der preußischen Herrschaft fungierte das Schloss als Kaserne und Lager. Strak zertört, gewann es seine gotische Form infolge der großen Renovierung, die im späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert vom herausragenden Architekten Konrad Steinbrecht durchgeführt wurde. 1945 stand wieder das Schloss unter polnischen Herrschaft. In der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss noch einmal sehr stark zerstört und mit der Zeit wurde aus der Ruinen erhoben. Es ist immer noch ein Gegenstand intensiver Restaurierung. Im Jahr 1997 wurde der Malbork Schlosskomplex in die angesehene UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Der Gastgeber der Festung am Nogat ist jetzt Malbork Schlossmuseum, im Jahr 1961 erstellt. Seine Hauptaufgaben sind: Betreuung über den historischen Stoff der Burg, die Durchführung von Forschung- und Erhaltungsarbeiten, pädagogische Aktivitäten, und Speichern, Sammeln und Bereitstellen der Sammlungen. Die Anlage verfügt über dreiundzwanzig Sammlungen aus den Bereichen: Kunst, Kunsthandwerk, Architektur und Geschichte. Die interessantesten von ihnen sind Sammlungen von Bernsteinartefakten, Militaria, Numismatik, architektonischen Details und Skulpturen. Neben seiner Kerntätigkeit beteiligt sich das Museum an die Organisation von Symposien, künstlerischen und pädagogischen Projekten, wie Musik und Theater, und sogar historischen Freilichtaufführungen wie "Belagerung der Marienburg". Das Schloss am Nogat fungiert oft als Bühnenbild für verschiedene Fernsehen- und Filmrealisationen. In den Sommermonaten werden in den Abendstunden hier Licht und Ton Spektakel präsentiert. Auf Anfrage organisiert und leitet das Konferenzzentrum, "Karwan" Treffen der Berufsgruppen, Bankette, Workshops und Schloss-Abenteuer-Spiele. Quelle: www.zamek.malbork.pl

In der Nähe

Starościńska 1, Marienburg

Die Miniatur des Schlosses von Marienburg

Piłsudskiego, Marienburg
Entfernung: 355 m

Das Denkmal des Königs Kazimierz Jagiellonczyk

Kościuszki, Marienburg
Entfernung: 448 m

Fontanna w Malborku

Kościuszki, Marienburg
Entfernung: 455 m

Pomnik Armii Krajowej

Skwer Żołnierzy Wyklętych, Marienburg
Entfernung: 475 m

Malborskie Centrum Kultury i Edukacji

Kopernika 1, Marienburg
Entfernung: 596 m

Przestrzeń Aktywności Twórczej Makul@tura

Plac Słowiański 17A, Marienburg
Entfernung: 607 m

Restauracja Piwniczka

Starościńska 1, Marienburg
Entfernung: 46 m

BARka Flisak

Wałowa ., Marienburg
Entfernung: 268 m

Restauracja U Flisaka

Wałowa ,, Marienburg
Entfernung: 276 m

Nad Nogatem Restauracja w Malborku

Słowianski 5, Marienburg
Entfernung: 626 m

Restauracja Euro Malbork Kościuszki 23c

kościuszki 23c, Marienburg
Entfernung: 705 m

Restauracja Groblanka

Grobelno 8, Marienburg
Entfernung: 3.10 km

Die Miniatur des Schlosses von Marienburg

Piłsudskiego, Marienburg
Entfernung: 355 m

Das Denkmal des Königs Kazimierz Jagiellonczyk

Kościuszki, Marienburg
Entfernung: 448 m

Fontanna w Malborku

Kościuszki, Marienburg
Entfernung: 455 m

Pomnik Armii Krajowej

Skwer Żołnierzy Wyklętych, Marienburg
Entfernung: 475 m

Malborskie Centrum Kultury i Edukacji

Kopernika 1, Marienburg
Entfernung: 596 m

Przestrzeń Aktywności Twórczej Makul@tura

Plac Słowiański 17A, Marienburg
Entfernung: 607 m

Unterkünfte in der Nähe:

Andere sehenswürdigkeiten In der Umgebung

Wały von Plauena
Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Wały von Plauena

Wały Von Plauena, Malbork

Mindestanzahl von Tagen

Hotline:

801 000 781

poniedziałek - piątek, 8:00 - 18:00

Dotrzyj do 3 mln turystów
Dodaj swój obiekt

Überprüfen Sie unser Angebot!

Aplikacja dla właścicieli obiektów

Mehr