Das Schiff Dar Pomorza
9,8 /10

Bewertung auf Grund von 22 Bewertungen

Meinung hinzufügen

Nützliche Informationen

Fernruf:

(58) 620 23 71

Öffnungszeiten:

  • Montag 10:00-18:00
  • Dienstag 10:00-18:00
  • Mittwoch 10:00-18:00
Mehr sehen

Ticketspreise

  • bilet normalny: 17.00
  • bilet ulgowy: 10.00
  • bilet rodzinny 2+3: 45.00
Mehr sehen
Jetzt: geschlossen

Bewertungen (22)

9.8 Sensationell
Meinung hinzufügen

Die Bewertung9.8

Meinung hinzufügen

Opis obiektu

„DAR POMORZA” (Gabe Pommerns), „Weiße Fregatte” genannt, ist seit 70 Jahren untrennbar mit Gdingen verbunden. 1909 in der Werft Blohm & Voss in Hamburg als Schulschiff der deutschen Handelsmarine erbaut, erhielt sie nach dem Stapellauf am 18. September 1909 den Namen „Prinzess Eitel Friedrich” und begann ihre Dienst mit der Jungfernfahrt nach Christiansand und Antwerpen. Nach der Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg wurde das Schiff von den Franzosen übernommen und in den Hafen Saint Nazaire gebracht. 1926 erhielt es einen neuen Namen „Colbert” und sollte das französische Schulschiff „Richelieu” ersetzen. Dieser Plan wurde jedoch nicht in die Tat gesetzt. Ein Jahr später wurde die Fregate Eigentum des Barons de Foreste, der vorhatte, się in eine ozeanische Yacht zu verwandeln. Das kam aber auch nicht zustande. 1929 wurde das Schiff von Spenden der Gesellschaft durch das Pommersche Komitee der Nationalflotte für die Summe von 7000 Pfund Sterling gekauft. Es hatte die bereits ausgediente Schulbark „Lwów” zu ersetzen. Die Fregatte erhielt dann einen neuen Namen – „Dar Pomorza” – zum Ehren der Opferbereitschaft der pommerschen Gesellschaft. Im Juni 1930 tauchte sie zum ersten Mal auf der Gdinger Reede auf, und am 13. Juli wurde das Schiff und seine Flagge vom Bischof St. Okoniewski geweiht. Die Fregatte wurde der Staatlichen Seefahrtsschule in Gdingen übergeben und wurde seitdem zur zweiten (nach „Lwów”) „Wiege polnischer Navigatoren”. Im Laufe der 51 Jahren im Dienst der Polnischen Handelsmarine leistete die „Dar Pomorza” 102 Schulfahrten ab, eine halbe Million Seemeilen zurücklegend. Auf ihrem Bord wurden 13.384 Adepten der Meeresschule geschult. Am 4. August 1982 kam der Dienst der „Dar Pomorza” formal zu Ende. Gleichzeitig wurde die Schiffsflagge auf ihrer Nachfolgerin, der in Danzig entworfenen und erbauten „Dar Młodzieży” (Gabe der Jugend), gehisst. Am 16. November wurde die „Dar Pomorza” dem Zentralen Meeresmuseum übergeben. Besichtigung: 1. Zwischendeck – Die Besichtigung der „Dar Pomorza” fängt auf dem Zwischendeck an, wo während der Seefahrten die Praktikanten wohnten. Zur Zeit kann man sich hier mit der auf Schautafeln mit Fotos und Landkarten dargestellten Geschichte des Schiffes vertraut machen. Es wurden hier auch Gegenstände aus der Vergangenheit des Schiffes versammelt. Besondere Aufmerksamkeit weckt die feierliche Schiffsflagge, auf der neben dem Staatswappen – dem weißen Adler mit einer Krone auf seinem Kopf – der Pommersche Greifen – das Wappen dieser Region Polens – abgebildet wurde. 2. Maschinenraum – Im Maschinenraum kann man sich alle Geräte anschauen, die bei ungünstigem Wetter dem Schegelschiff die Fahrt ermöglichen: den Motor, die Stromgeneratoren, Pumpen, Kompressoren u.a. 3. Segellager – Die „Dar Pomorza” war imstande, auf ihren Rahen Segel mit einer Fläche von 2260 m2 zu tragen. Im Segellager befanden sich gewöhnlich drei Segelsätze, von denen das schwerste ca. 400 kg wog. 4. Offizierräume – Hier kann man sich die Offizierskabinen und die Offiziersmesse mit einer Pantry anschauen. 5. Räume für höhere Offiziere – In einer der Kabinen wurden Gegenstände aus dem Haus von Karol Borchardt – einem Marineschriftsteller und Matrose, der 1938-1939 auf der „Dar Pomorza” als höherer Offizier Dienst leistete – versammelt. Auf dieser Ebene befindet sich darüber hinaus der für Besichtiger zugängliche Salon des Schiffskommandanten, der einst aus einem Salon mit Pantry, einem Schlafzimmer und einer Reederkabine bestand. Im Salon wurden mit der „Dar Pomorza” verbundene Gegenstände und Preise versammelt.

In der Nähe

Aleja Jana Pawła II, Gdingen

Ein Schiff mit einem Museum auf seinem Bord ORP Błyskawica

Aleja Jana Pawła II, Gdingen
Entfernung: 99 m

Pomorski Związek Żeglarski

Jana Pawła II 11, Gdingen
Entfernung: 132 m

Klub Pokład

aleja Jana Pawła II 11, Gdingen
Entfernung: 133 m

MARINA Yacht Park

Arkadiusza Rybickiego 4c, Gdingen
Entfernung: 241 m

Multikino Gdynia

Waszyngtona 21, Gdingen
Entfernung: 299 m

Gdingener Aquarium (JohannesPaulIIAllee Gdingen)

Aleja Jana Pawła II 1, Gdingen
Entfernung: 317 m

Restauracja Pesto

Aleja Jana Pawła II 9, Gdingen
Entfernung: 124 m

Restauracja Róża Wiatrów

Al. Jana Pawła II 2, Gdingen
Entfernung: 139 m

Kapitan Cook

al.Jana Pawła II 2, Gdingen
Entfernung: 139 m

COCO Cafe Club & Restaurant

Waszyngtona 21, Gdingen
Entfernung: 299 m

Moshi Moshi Sushi

Waszyngtona 21, Gdingen
Entfernung: 299 m

TRAFIK Jedzenie & Przyjaciele

Skwer Kościuszki 10, Gdingen
Entfernung: 464 m

Ein Schiff mit einem Museum auf seinem Bord ORP Błyskawica

Aleja Jana Pawła II, Gdingen
Entfernung: 99 m

Pomorski Związek Żeglarski

Jana Pawła II 11, Gdingen
Entfernung: 132 m

Klub Pokład

aleja Jana Pawła II 11, Gdingen
Entfernung: 133 m

MARINA Yacht Park

Arkadiusza Rybickiego 4c, Gdingen
Entfernung: 241 m

Multikino Gdynia

Waszyngtona 21, Gdingen
Entfernung: 299 m

Gdingener Aquarium (JohannesPaulIIAllee Gdingen)

Aleja Jana Pawła II 1, Gdingen
Entfernung: 317 m

Unterkünfte in der Nähe:

Apartamenty Sea Towers

Apartamenty Sea Towers

ul. Hryniewieckiego 6B/23, Gdynia
Sea Towers Royal

Sea Towers Royal

Antoniego Hryniewickiego 6B/13, Gdynia
Dom & House Apartamenty Gdynia

Dom & House Apartamenty Gdynia

Hryniewieckiego 6A, Gdynia

Andere museen In der Umgebung

Museum der Stadt Gdingen
Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Museum der Stadt Gdingen

Zawiszy Czarnego 1, Gdynia
Museum der Kriegsmarine
Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Museum der Kriegsmarine

Zawiszy Czarnego 1B, Gdynia

Mindestanzahl von Tagen

Hotline:

801 000 781

poniedziałek - piątek, 8:00 - 18:00

Dotrzyj do 3 mln turystów
Dodaj swój obiekt

Überprüfen Sie unser Angebot!

Aplikacja dla właścicieli obiektów

Mehr